Bewahrung der Schöpfung

In den letzten Jahren hat sich die Pfarre, meist durch das besondere Engagement von Konrad Schöller, maßgeblich einen Zusammenhang zwischen Kirche und Umweltschutz geschaffen.  

So war er maßgeblicher Ideengeber für innovative Projekte der Kirchengemeinde wie beispielsweise für die ökologische Gestaltung des Kindergarten-Geländes, Photovoltaikanlagen auf Kirchengebäude und Pfarrhaus, Heizungsumrüstung in Kirchengebäude und Pfarrhaus auf Holzpellets-Technik, Errichtung eines Infopunkts Nationalpark Eifel im Kirchengebäude oder Konzeption des spirituell-historischen Rundwanderweges „Kreuzweg des Friedens“.  

Das Gottes Schöpfung auch in der Kirche eine große Rolle spielt sieht man unter:  

St.Hubertus/Nationalpark-Infopunkt

 

Wer Gottes wunderbare Natur live erleben möchte, kann diese wandernd beim Kreuzweg des Friedens entdecken.  

St.Hubertus / Kreuzweg des Friedens